Kräuter-Simon/«««/Schaugarten

Bereiche: Aktion »Abenteuer Faltertage« | Literaturhinweis | Bilder von Schmetterlingen

Schmetterlinge im Garten

Viele unserer Kräuter sind wahre Schmetterlingsmagneten! Was liegt also näher, als mit Kräutern und Duftpflanzen ein Schmetterlingsparadies zu schaffen. Da viele Kunden beim Besuch unseres Schaugartens schon danach gefragt haben, wie wir es geschafft haben so viele der bunten Gaukler der Lüfte in unseren Garten zu locken, an dieser Stelle ein paar Anregungen, wie Sie Ihren Garten schmetterlingsfreundlicher gestalten können:

Wärme

Schmetterlinge brauchen Wärme! In einem sonnigen, windgeschützten Garten mit großen Steinen oder Baumstümpfen, auf denen die Falter bei niedrigeren Temperaturen Wärme tanken können, fühlen sie sich besonders wohl (ein solcher Standort ist darüber hinaus auch ideal für die Mittelmeerkräuter). Pflanzt man als Windschutz Bäume, Büsche oder lässt hohes Gras stehen, können die Schmetterlinge bei Regenwetter oder vielleicht sogar im Winter hier Schutz finden.

Nektarpflanzen

Schmetterlinge saugen Nektar aus Blüten. Wie attraktiv unterschiedliche Blüten auf Falter wirken, hängt davon ab, wie viel Nektar sie bieten und wie zahlreich sie sind (es kostet die Schmetterlinge einfach viel weniger Energie, wenn sie von einer Blüte zur nächsten nicht so weite Strecken zurücklegen müssen!). Daher wirken größere Gruppen von Pflanzen immer deutlich attraktiver auf die Falter als eine einzelne.

In unserem Garten haben sich folgende Pflanzen als gute Nektarpflanzen erwiesen: Schneefelberich, Sommerflieder, Lavendel, Karde, Katzenminze, Ringelblume, Minzen, Oregano, Thymian, Ysop, Baldrian, Purpursonnenhut, Astern — aber auch »Unkraut«, ingegen Ziertabak, Duftlupinen und Nachtkerzen, die auch erst mit Einbruch der Dämmerung duften, ganz besonders.

Viele unserer Tagfalter mögen auch vergorene Früchte. Lassen Sie angefaultes Obst also ruhig einmal am Baum hängen oder darunter liegen!

Raupenfutter

Wenn man genug Platz hat, sollte man auch die Larven der Schmetterlinge zu ihrem Recht kommen lassen. Einige unserer schönsten Tagfalter, wie das Tagpfauenauge, der Admiral, der C-Falter und andere brauchen Brennesseln zum Heranwachsen. Daher ist den meisten Arten schon geholfen, wenn man einfach in einer entlegen Ecke des Gartens auf Ordnung verzichtet und hohes Gras und Brennesseln wachsen lässt! Außerdem stehen Pflanzen aus der Kohlfamilie (Kohlrabi, Weißkohl, Grünkohl, Raps...) und solche, die Senfölderivate enthalten (Kapuzinerkresse, Knoblauchsrauke) bei manchen Raupen hoch im Kurs.

Viele Raupen sind spezialisiert auf eine bestimmte Futterpflanze und es würde zu weit führen, diese jetzt hier alle aufzuführen — generell lässt sich sagen, dass die Vielfalt einen Garten zum Schmetterlingsparadies macht.

Schmetterlingsfütterung

Besonders Kindern macht es viel Freude Schmetterlinge zu füttern! Wenn Sie Rotwein 1:1 mit Zucker mischen, dann wirkt das auf die Falter, wie vergorenes Obst. Diese Mischung können Sie auf Baumstämme streichen oder Schnüre darin eintauchen, die Sie in Bäume oder Büsche hängen. Über weite Entfernungen lassen sich auch seltenere Schmetterlingsarten damit anlocken und bei der Nahrungsaufnahme beobachten.

Wasser und Mineralien

Vielleicht haben auch Sie sich schon einmal gefragt, warum sich Schmetterlinge öfter mal auf Ihrer von der Gartenarbeit schweißigen Stirn oder dem Griff Ihrer Schaufel niederlassen.

Es ist Ihr Schweiß mit seinen Salzen, den sie mögen. Reines Leitungswasser wird von Schmetterlingen verschmäht — es müssen immer Salze darin gelöst sein. Daher genügt es nicht ein Wasserbassin aufzustellen. Besser ist es, ein Wasserbassin einzugraben und mit Erde zu befüllen. Das Wasser löst die Mineralien aus der Erde und wenn Sie dafür sorgen, dass die Oberfläche stets nass bleibt, dann haben die »Sommervögel« (sommerfugle ist der dänische Ausdruck für Schmetterlinge) alles was sie brauchen.

 

Aktion »Abenteuer Faltertage«

Der Bund für Umwelt- und Naturschutz will mit unser aller Hilfe die Häufigkeit und den Artenreichtum der Falter in Deutschland näher untersuchen. Auch Sie können mit Ihren Beobachtungen dazu beitragen. Näheres finden Sie unter www.abenteuer-faltertage.de.

 

Buchempfehlung:

Dieses Buch gibt es auch bei Kräuter-Simon im Shop Der neue Kosmos Schmetterlingführer
von Heiko Bellmann

Mit über 1000 Fotos werden nicht nur die ausgewachsenen Falter, sondern auch deren Raupen und Futterpflanzen detailliert dargestellt. Dank übersichtlicher Gliederung schnelles Finden des gesuchten Schmetterlinges. Sehr empfehlenswert für alle großen und kleinen Naturforscher!

Zum Preis von nur 26,90 €

Dieses Buch erhalten Sie auch bei uns im Shop!

 

Schmetterlinge in unserem Schaugarten:

Hier finden Sie Bilder von Schmetterlingen in unserem Schaugarten. Leider können wir nicht immer auf Fotosafari gehen — daher können wir Ihnen hier nur eine Auswahl aller bei uns vorkommenden Arten zeigen:


Bläuling auf der Pfefferminze


Distelfalter auf dem Schneefelberich


Gammaeule auf dem Schneefelberich


Himmelblauer Bläuling auf der Pfefferminze


Kleiner Fuchs auf der Herbstaster Ost-Westfalen


Kleiner Perlmuttfalter auf der Apfelminze


Tagpfauenauge auf der Pfefferminze


Baumweissling auf der Melisse



Startseite  |  Schaugarten  |  Veranstaltungen  |  Online-Shop  |  Gästebuch  |  Wissenwertes  |  Links  |  Umweltpreis 2004  |  Wegbeschreibung  |  Kontakt  |  Newsletter  |  Impressum